Automatisierung der Maschinen

TECHNOLOGY CENTER

Die KMS Technology Center GmbH wurde im Jahr 2003 als Tochterunternehmen der KMS Automation GmbH mit dem Ziel gegründet, neue Technologien zu untersuchen und sich an Technologieentwicklungen zu beteiligen, sowohl um für bestehende Kundenbeziehungen und -Projekte neue und bessere Lösungen zu finden, als auch um in neuen Technologiebereichen Geschäftsfelder zu erschließen.

Gemeinsam mit der KMS Automation GmbH wurden und werden seitdem eine Vielzahl von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben für Kunden aus Industrie und Forschung, im Rahmen von In-House-Projekten und öffentlich geförderten Verbundforschungsvorhaben bearbeitet. Die Ansiedlung am Forschungsstandort Dresden erweist sich hierbei als vorteilhaft.

Unsere Themen sind vielfältig

  • Präzisions-Mikrobearbeitung
  • Beschichtung von Folienmaterialien für die Elektronik-, Batterie- und Brennstoffzellentechnologie
  • Automatisierungslösungen
  • Spanntechniken für die Bearbeitung moderner Leichtbauteile aus CFK für Automobile und Luftfahrtanwendungen

Folientechnologie, Stanzen, Laserbearbeitung

Einen Schwerpunkt der Arbeiten am KMS Technology Center bildet die präzise Bearbeitung von Folienmaterialien, beispielsweise das hochgenaue Stanzen von winzigen Durchkontaktierungslöchern in grünkeramische Folien für die Mehrlagenkeramik-Technologie (z.B. Low Temperature Cofired Ceramic Technology LTCC).

Auch das Laserbohren und -schneiden von Folien wurde untersucht und Lösungen für die Integration in KMS-Maschinen entwickelt. Hierbei kommen, angepasst an die Aufgabenstellung, modernste Laser verschiedener Wellenlänge und Pulscharakteristik zum Einsatz.

Zur Herstellung grünkeramischer Folien mittels keramischem Schlickerguß wurden allein und in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen spezialisierte Foliengießmaschinen für verschiedene Anwendungen entwickelt und gebaut.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden zum Teil auf wissenschaftlichen Tagungen vorgestellt.
Ausgehend von der, in jahrelanger praktischer Anwendung erworbenen Kompetenz, bei der Bearbeitung und Handhabung empfindlicher Folien, sowie der Automatisierung komplexer technischer Abläufe wurden und werden Anwendungen in der Batterietechnologie (von Zellfertigung bis Packmontage) bearbeitet.
KMS Automation GmbH und KMS Technology Center GmbH haben gemeinsam mit Forschungspartnern Spannvorrichtungen zur Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffbauteilen für Automobile und Luftfahrtanwendungen entwickelt.

Unter anderem war die KMS Automation GmbH an einer Entwicklung beteiligt, die es auf der Weltgrößten Komposit-Messe JEC-World im Jahr 2018 bis in das Finale des „JEC World Innovation Awards“ geschafft hat.
Im Rahmen eines Verbundforschungsprojektes wurde ein 3D-Drucker für großformatige Bauteile aus dem Automobilbereich entwickelt.
In Zusammenarbeit und im Auftrag von Forschungseinrichtungen wurden und werden für verschiedenste Anwendungen Vorrichtungen und Teststände entwickelt.
KMS Automation GmbH und KMS Technology Center GmbH waren und sind an nationalen und internationalen Verbundforschungsprojekten beteiligt.
Das KMS Technology Center
Automatisierung der Maschinen

Unsere Ziele

  • Technologieentwicklungen
  • für bestehende Kundenbeziehungen und -Projekte neue und bessere Lösungen zu finden
  • in neuen Technologiebereichen Geschäftsfelder zu erschließen

2003wurde die KMS Technology Center GmbH als Tochterunternehmen gegründet


Wir haben das exklusive Know-how.
Planung
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK